Browserwarnung
Neu-Isenburg, 15. Oktober 2013

LUMAX Bistro und Caffè: Moderne Wohlfühloasen im Klinikum Großhadern

Aramark realisiert innovatives Gesamtkonzept für die öffentliche Gastronomie

Mit dem neuen LUMAX Caffè hat Aramark am Campus Großhadern des Klinikums der Universität München eine weitere Wohlfühloase für Patienten, Besucher und Mitarbeiter geschaffen. Bereits seit 2010 verantwortet der Catering-Dienstleister die öffentliche Gastronomie im Klinikum und bietet mit dem LUMAX Bistro ein vielfältiges kulinarisches Angebot. Die beiden Gastro­nomiekonzepte ergänzen sich und laden mit ihrem modernen, entspannten Ambiente zum Verweilen und Genießen ein.

In zwei Schritten hat Aramark die öffentliche Gastronomie am Campus Großhadern des Klinikums der Universität München übernommen. 2010 eröffnete das LUMAX Bistro in der Besucherstraße und im Juli 2013 folgte das LUMAX Caffè im Eingangsbereich der Klinik. Großen Wert legt Aramark auf eine angenehme und gemütliche Atmosphäre, in der sich die Gäste wohlfühlen und entspannen können. Die innovative Gesamtkonzeption unterstützt das Image des Klinikums als Zentrum der Hochleistungsmedizin und des medizinischen Fortschrittes, entspricht den Wünschen und Bedürfnissen der Besucher, Mitarbeiter und Gäste und bietet den Patienten Abwechslung und Wohlgefühl.

LUMAX Bistro

Das LUMAX Bistro verfügt über rund 80 Sitzplätze im Innenbereich sowie weitere 60 in der Besucherstraße. Unterschiedliche Gast- und Aufenthaltszonen laden zum Entspannen, zur Kommunikation oder zum Rückzug ein. Ob das morgendliche Croissant, die warme Mittagsmahlzeit oder der Snack zum Mitnehmen zwischendurch – zu jeder Tageszeit erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot in Selbstbedienung. Neben bayerischen Spezialitäten, knackigen Salaten und einer vielfältigen Auswahl an Pasta und Pizza bietet Aramark im Bistro täglich wechselnde Gerichte. Backwaren wie belegte Semmeln, Brezeln und Plunder sowie Heiß- und Kaltgetränke ergänzen das Sortiment.

LUMAX Caffè

Direkt im hochfrequentierten Eingangsbereich des Klinikums, im Wartebereich der Patientenannahme, befindet sich das LUMAX Caffè mit rund 35 Sitzplätzen. In dem hellen, freundlichen Ambiente lassen sich original italienische Kaffeespezialitäten von Segafredo, Chai Latte sowie Smoothies und Cocktails aus frisch gepressten Früchten genießen. Beim Speisenangebot liegt der Fokus auf herzhaften und süßen Snacks – von knusprigen hausgemachten Flammkuchen, gegrillten Ciabatta und Focaccia über Croque Monsieur und belegte Backwaren bis hin zu Kuchen und frischen Waffeln.

Klinikum der Universität München

Im Klinikum der Universität München (LMU) sind im Jahr 2012 an den Standorten Großhadern und Innenstadt 473.000 Patienten ambulant, teilstationär und stationär behandelt worden. Den 45 Fachkliniken, Instituten und Abteilungen sowie den 45 interdisziplinären Zentren stehen 2.080 Betten zur Verfügung. Von insgesamt über 10.000 Beschäftigten sind rund 1.800 Mediziner und 3.400 Pflegekräfte. Das Klinikum der Universität München hat im Jahr 2012 rund 78 Millionen Euro an Drittmitteln verausgabt und ist seit 2006 Anstalt des öffentlichen Rechts.