Browserwarnung




start_header_earthweek_logo_ohne-Sep-2

Ein zusätzlicher Pluspunkt der „Earth Week“-Gerichte ist eine große Portion Gesundheit.

Buntes Obst und Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte sind besonders reich an wertvollen Nährstoffen und bioaktiven Substanzen.

earthweek_logo_bg_01

Das zeichnet ein „Earth Week“-Menü aus

Bei den Aktionsgerichten wird sehr genau auf die Ökobilanz der Zutaten geachtet. Das ist vor allem auch die CO2-Bilanz bei der Herstellung und dem Transport.

Es werden darum kurze Lieferwege bevorzugt – Flugware wird nicht eingesetzt. Im Fokus stehen regionale und saisonale Produkte. Darum findet die „Earth Week“ immer im September statt, denn im Spätsommer sind die Vielfalt und Verfügbarkeit saisonaler Produkte aus der Region besonders hoch.

earthweek_logo_bg_2
earthweek_plakat
earthweek_tischuntersetzer_1
earthweek_ipad

Aktion 2015 ist gestartet

Unter dem Motto „Klimaleicht genießen“ kochen wir, wie es dem Klima gut tut. In diesem Jahr sind alle Menüs während des Aktionszeitraums vom 14. – 25. September rein vegetarisch oder vegan. Die Verwendung von pflanzlichen Zutaten wirkt sich besonders günstig auf die Bilanz der Gerichte aus, da bei der Produktion von Pflanzen wenig CO2 entsteht.

Gästeinformation

Wir haben zu der Aktion Aufsteller, Plakate und Tischaufleger produziert und eine eigene Website entwickelt, um die Gäste zu sensibilisieren. Auf der Website klären wir mit Hintergrundinformationen weiter zu dem Thema auf, nennen Tipps und Rezepte. Damit erzielen wir nicht nur ein Bewusstsein für das Thema, sondern bieten auch Unterstützung zur konkreten Umsetzung im eigenen Alltag.

earthweek_gericht

Die „Earth Week“-Menüs sind beliebt

Klimaschutz schmeckt? Stimmt! Darum sind unsere klimafreundlichen Menüs inzwischen nicht nur im Aktionszeitraum im Angebot. In einigen Betriebsrestaurants stehen die „Earth Week“-Gerichte aus frischen, regionalen Zutaten regelmäßig auf dem Speiseplan oder werden im Rahmen von Projekttagen zur Nachhaltigkeit eingesetzt.

earthweek_logo_bg_3