Browserwarnung
Neu-Isenburg, 7. Januar 2013

DEL Winter Game: Kulinarische Bestleistungen für 50.000 Eishockey-Fans

Aramark verantwortet Public- und VIP-Catering beim ersten Freiluft-Eishockey-Spiel im Stadion Nürnberg

Am 5. Januar 2013 feierte die Deutsche Eishockey Liga (DEL) mit dem ersten Eishockey-Spiel unter freiem Himmel im ausverkauften Stadion Nürnberg Premiere. Die Gastgeber Thomas Sabo Ice Tigers gewannen das spannende Duell gegen die Eisbären Berlin mit 4:3. Für den Catering-Dienstleister Aramark bedeutete dieses Rekordspiel mit 50.000 Zuschauern eine ganz besondere Herausforderung.

Das Nürnberger Stadion verwandelte sich für dieses außergewöhnliche Event in eine Eis-Arena. Dort, wo normalerweise die Bundesligaspieler kicken, wurde eine Eisfläche in der Größe eines Eishockey-Spielfeldes errichtet. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm heizte die Stimmung in der winterlichen Kulisse an. Dem DEL Winter Game ging ein „Alumni Game“ voraus, bei dem ehemalige Eishockey-Größen aufeinandertrafen und ihr Können bewiesen. Die Band „The BossHoss“ rockte bei ihrem Live-Auftritt die Bühne. Ein spektakuläres Feuerwerk bildete den krönenden Abschluss des erfolgreichen Events. Zum größten Ligaspiel der europäischen Eishockey-Geschichte reisten Fans aus ganz Deutschland an.

Für die kulinarische Stärkung der begeisterten Fans und rund 1.000 VIP-Gäste sorgte Aramark, der exklusive Catering-Dienstleister im Stadion Nürnberg. 400 Mitarbeiter waren am Veranstaltungstag im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Im Public-Bereich punkteten bei den Zuschauern vor allem Stadionklassiker wie Bratwurst und Brezeln. Mit jeweils rund 10.000 verkauften Stück waren Laugengebäck und die „3 im Weckla“ die Bestseller. Neben alkoholfreien Getränken wurden rund 250 Hektoliter Bier und 4.000 Liter Glühwein ausgeschenkt. Besonderes Highlight bildeten die Red Bull Lounge und die Scavy & Ray Prosecco Bar.

Im VIP-Bereich wartete Aramark mit einem exquisiten kulinarischen Duell fränkischer und Berliner Küche auf. So konnten die Gäste unter anderem zwischen Kalbshaxe mit Kloß und Sauce, Berliner Buletten mit getrüffeltem Kartoffelstampf und den traditionellen „3 im Weckla“ ihren persönlichen Favoriten wählen. Auf der VIP-Terrasse stand eine „Eisbar“ mit Smirnoff Wodka und Red Bull bereit.

„Für uns war dieses Eishockey-Event eine spannende Aufgabe“, berichtet Peter Enslein, Aramark-Betriebsleiter im Stadion Nürnberg. „In kurzer Zeit tausende Fans mit Speisen und Getränken zu versorgen – das meistern wir regelmäßig bei den Fußball-Bundesliga­spielen. Bei diesem außergewöhnlichen Event bestand die große Herausforderung in den langen Öffnungszeiten des Stadions von 13 Uhr bis etwa 21 Uhr. Zudem fehlten uns bisher die Erfahrungswerte, was und wie viel die Fans beim ersten Freiluft-Eishockey-Spiel konsumieren. Als erfahrener Stadioncaterer konnten wir diese Aufgabe jedoch mit organisatorisch und logistisch gut durchdachter Planung, großer Flexibilität und einem eingespielten Team erfolgreich bewältigen.“

Neben dem Stadioncatering am Veranstaltungstag verantwortete Aramark zudem rund drei Wochen lang das Crew-Catering vor und nach dem DEL Winter Game sowie das Catering für die Pre-Party. Etwa 200 geladene Gäste kamen am Vorabend des Events in der Winter-Lounge zusammen, um sich auf das Spiel einzustimmen.