Browserwarnung
Neu-Isenburg, 16. April 2013

Aramark führt erfolgreiche Zusammenarbeit mit Earth Day International Deutsches Komitee e.V. fort

Gemeinsames Engagement zum Klimaschutz

Am 22. April 2013 wird weltweit in zahlreichen Ländern der Internationale Earth Day gefeiert – auch in Deutschland. Der Catering-Dienstleister Aramark und Earth Day International Deutsches Komitee e.V. haben aktuell die Fortführung ihrer erfolgreichen Kooperation beschlossen. Im Fokus der Zusammenarbeit, die bereits im dritten Jahr stattfindet, stehen der fachliche Austausch sowie die Unterstützung gemeinsamer Initiativen.

Ziel des Internationalen Earth Day ist es, Menschen aller Nationen dazu anzuregen, das tägliche Konsumverhalten zu überdenken, und sie für kreative Umweltprojekte zu motivieren: für eine intakte Erde als lebenswerter Ort auch für zukünftige Generationen. In Deutschland ist die Earth Day Bewegung heute in einem nationalen Komitee mit Sitz in Frankfurt am Main zusammengefasst. Das Earth Day International Deutsche Komitee e.V. verfügt über ein umfangreiches Netzwerk an Kontakten zu Umwelt- und Naturschutzverbänden und erfüllt eine Mittlerfunktion für die Umweltbildung an Schulen, Ausbildungsstellen und Hochschulen.

„Das Bewusstsein für nachhaltigen und klimaschonenden Konsum steigt bei unseren Kunden und Gästen zunehmend“, erklärt Thomas Brütt, Geschäftsführer Operations bei Aramark. „Wir wollen zeigen, dass klimafreundliche Ernährung nicht nur unserer Erde guttut, sondern auch kulinarisch kreativ und sehr genussvoll sein kann. Daher freuen wir uns sehr, unsere Partnerschaft mit dem Earth Day International Deutsches Komitee e.V. weiterzuführen und gemeinsame Initiativen zu unterstützen.“

2013 plant Aramark wieder seine bundesweite Aktion „Earth Week“, bei der die Gäste der rund 500 Betriebsrestaurants in den Genuss klimafreundlicher Menüs kommen. Das kulinarische Highlight wird dieses Jahr im September stattfinden. Denn im Spätsommer sind die Vielfalt und Verfügbarkeit saisonaler Produkte aus der Region besonders hoch.

Raffinierte Kreationen wie Gemüsevariation im Pergament-Bonbon, Cremiges Süppchen von der Petersilienwurzel oder Rosinen-Couscous mit Mandel-Spinat erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Gästen. Die klimafreundlichen Menüs sind bei Aramark nicht nur im Aktionszeitraum gefragt. Das Thema „Earth Week“ ist inzwischen ein fest etabliertes Erfolgsmodell, das einen hohen Stellenwert im Angebot des Catering-Dienstleisters eingenommen hat. So werden beispielsweise im Rahmen von Nachhaltigkeitsprojekttagen bei Kunden Menüs gewünscht, die besonders klimaschonend sind. In einigen Betriebsrestaurants stehen die „Earth Week“-Gerichte regelmäßig auf dem Speiseplan.

Als Pionier in puncto klimafreundliche Menüs will Aramark das Thema zukünftig weiter forcieren. Unter www.aramark.de/earthweek finden Kunden, Gäste und Interessierte weiterhin aktuelle Hintergrundinformationen zum Thema Klimaschutz und gesunde Ernährung.

Der Internationale Earth Day findet seit 1970 alljährlich am 22. April weltweit Beachtung. Unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“ beteiligen sich inzwischen Initiativen aus über 190 Ländern an dem Aktionstag.

Weitere Informationen:
www.aramark.de/earthweek
www.earthday.de